Funk Fuchs erhält Julius Award

WB-Bezirksobmann Franz Ziegelbäck überreichte Franz Fuchs vom gleichnamigen Unternehmen „Funk Fuchs“ den Julius-Award. „Vor rund 45 Jahren hat Franz Fuchs gemeinsam mit seiner Frau in der eigenen Garage den Betrieb gestartet. Gemeinsam haben sie es zu diesem erfolgreichen Unternehmen geführt!“, betont Franz Ziegelbäck.

 

Mit der drahtlosen Kommunikation im Bereich des Sprechfunks zwischen Mensch und Mensch, der Funksteuerung von Mensch zu Maschine sowie der drahtlosen Datenübertragung zwischen Maschinen werden Arbeitsabläufe erleichtert und optimiert. Internationale Kunden und heimische Betriebe profitieren von der Lösungsorientierung, der Professionalität und der Kompetenz der Firma Funk Fuchs. Sie ist außerdem aktiv in der Lehrlingsausbildung und kooperiert mit der FH Hagenberg.

Das alles sind mehr als genug Gründe für die Auszeichnung mit dem Julius-Award. Heute„Als Hommage an unseren Gründervater Julius Raab zeichnen wir oberösterreichische Qualitätsbetriebe mit dem gleichnamigen Award aus“, sagt WB-Bezirksobmann KommR Franz Ziegelbäck.

Der Wirtschaftsbund unterstützt alle Betriebe, egal ob EPU, KMU oder Großbetriebe und drückt mit der Verleihung des JULIUS-Awards seine Wertschätzung gegenüber diesen Betrieben aus.

Julius Award
Franz Ziegelbäck (v.li.) zeichnet das Unternehmen Funk Fuchs mit dem Julius-Award des Wirtschaftsbundes Oberösterreich aus. Prok. Dietmar Schernhammer (Geschäftsleitung), Franz Fuchs (Gründer) und Prok. Wolfgang Strauss (Geschäftsleitung) nehmen den Preis gerne entgegen!