Reinhard Reiter ist Bürgermeisterkandidat in Steinhaus bei Wels

Der Parteivorstand der ÖVP Steinhaus hat einstimmig Gemeindeparteiobmann Reinhard Reiter für die Bürgermeisterwahl im Herbst nominiert. Der Ortsparteiobmann und Gemeindevorstand meint: „Das klare Ziel meines Teams und mir ist es, die Wohn- und Lebensqualität in der Gemeinde für die Bevölkerung zu verbessern. Speziell für Jugendliche und Kinder fehlen attraktive Angebote. Nicht zuletzt durch den stetigen Zuzug junger Familien sehe ich hier akuten Bedarf. Dafür setze ich mich ein!“, betont Reinhard Reiter.

In einer wachsenden Gemeinde zählen entsprechende Verkehrskonzepte, mit Einbindung aller Verkehrswege sowie der öffentliche Nahverkehr für die ÖVP Steinhaus zum „Pflichtprogramm“. „Das Ortszentrum muss vom Verkehr sicherer werden und eine Verkehrsberuhigung haben oberster Priorität“, macht Reinhard Reiter eine seiner Forderungen deutlich.

Handlungsfelder sieht der ÖVP-Bürgermeisterkandidat auch bei den öffentlichen Freizeitangeboten wie zB attraktive Wanderwege oder öffentliche Fitnessmöglichkeiten für die Bürgerinnen und Bürger. „Gerade in einer Zuzugsgemeinde sind entsprechende Angebote und begleitende Maßnahmen notwendig. Ein lebenswertes und lebendiges Steinhaus liegt mir am Herzen!“, Dazu starten wir aktuell mit unsere Ideenkarte „Starke Ideen für Steinhaus“ wo jede Bürgerin jeder Bürger seine Ideen mit Postkarte oder online einbringen kann“ so Reinhard Reiter abschließend.

Zur Person Reinhard Reiter:

Der zweifache Vater Reinhard Reiter (57) engagiert sich seit einigen Jahren im Team der ÖVP Steinhaus. Gemeinsam mit seiner Fraktion und den gut aufgestellten Teilorganisationen setzt er sich als Gemeindevorstand für mehr Lebensqualität in Steinhaus ein.

ÖVP Steinhaus
Gemeindevorstand Reinhard Reiter ist immer im Austausch mit der Bevölkerung. Zusätzlich ist ab 1. Mai eine digitale Bürgerbeteiligungsplattform online. Die ÖVP Steinhaus erarbeitet damit „Starke Ideen für Steinhaus“.