AGATEX mit dem JULIUS-Award ausgezeichnet

WB-Bezirksobmann Alexander Huber freute sich, den Qualitätspreis des Wirtschaftsbunds OÖ an den familiengeführten Betrieb AGATEX in Edt bei Lambach überreichen zu dürfen.

 

AGATEX entwickelt, produziert und vertreibt seit 1921 chemische Spezialprodukte und Feinchemikalien und hat sich über die Grenzen Österreichs hinaus einen Namen gemacht. Zu den Kunden zählen Textil- und Faserhersteller, die Holz- und chemische Industrie sowie die Papier- und Zellstoffindustrie, Automobilzulieferer und die Kfz-Industrie.


Das Unternehmen tritt auch als Lohnhersteller auf und bietet somit ihren Kunden einen zusätzlichen Flexibilitätsvorteil und die Möglichkeit zur bedarfsgerechten Kapazitätserhöhung der eigenen Produktion. Das übergeordnete Unternehmensziel der AGATEX ist die kundenorientierte Bereitstellung von Produkten und Leistungen, welche höchsten Qualitätsstandards und Nutzungsanforderungen entspricht. AGATEX wird bereits in vierter Generation familiengeführt. Erfreulicherweise ist die fünfte Generation schon im Unternehmen tätig.


„Mit dem JULIUS-Award wollen wir oberösterreichische Qualitätsbetriebe auszeichnen und vor den Vorhang holen. Unserer heimischen Wirtschaft und deren Mitarbeitern gebührt unsere Wertschätzung. Was sie für unsere Region leisten, verdient Auszeichnungen“, so Alexander Huber, Wirtschaftsbund-Bezirksobmann Wels-Land.

Julius Award
Bereichsleiter Ing. Wolfgang Navratil, Vize Bgm. Maria Rotschopf, WB-Bezirksobmann Alexander Huber, Geschäftsführer Mag. Georg Bauer, Bgm. Alexander Bäck, Nikolaus Bauer-Harnoncourt und Bereichsleiter Ing. Andreas Reichl nutzen die Julius-Award-Verleihung für einen konstruktiven Austausch. Fotonachweis: Agatex